Exzessive Nutzung oder schon Sucht?

Smartphone, Laptop, Tablet - ständig haben wir sie dabei und posten, liken, snapen... Schnell wird der Generalverdacht einer mediensüchtigen Gesellschaft und vor allem Jugend laut. Seit 2007 arbeitet ein interdisziplinärer Arbeitskreis in Bremen zu exzessiver Mediennutzung und angrenzenden Themen. Der Titel "Mediensucht" soll in diesem Fall nicht die Einstellung der Mitglieder des Arbeitskreises, sondern die vorherrschende Meinung der Gesellschaft widerspiegeln. Die Mitglieder des Arbeitskreises Mediensucht gehen davon aus, dass es sich gerade bei jugendlichen Mediennutzern oft um eine exzessive Nutzung handelt. Von Suchtstrukturen kann nur in wenigen Fällen gesprochen werden.

Der Arbeitskreis Mediensucht wurde gemeinsam von den folgenden Institutionen ins Leben gerufen:

Um die Einladungen, Themen, ReferentInnen und die vielen kleinen Aufgaben eines Arbeitskreises kümmert sich federführend

Mehr über den Arbeitskreis Mediensucht, aktuelle Termine und Akteure finden sie hier.