15.10.2018

Aktuelle Stellenausschreibung: juristische Referentin/juristischer Referent

Die Bremische Landesmedienanstalt (bre(ma ist eine mit dem Recht der Selbstverwaltung ausgestattete staatsferne Anstalt des öffentlichen Rechts. Organe der (bre(ma sind der Medienrat und die Direktorin sowie die durch den Rundfunkstaatsvertrag und den Jugendmedienschutz-Staatsvertrag bestimmten Organe.

Kernaufgabe der (bre(ma ist die Zulassung und Aufsicht bezüglich privater Hörfunk- und Fernsehveranstalter im Land Bremen, die Aufsicht über Internetanbieter mit Sitz in Bremen sowie – gemeinsam mit den übrigen Medienanstalten in Deutschland – die Zulassung und Aufsicht bezüglich aller bundesweiten privaten Fernsehveranstalter.

Die Bremische Landesmedienanstalt sucht zum 1. Dezember 2018

 

eine Juristische Referentin/einen Juristischen Referenten

(Entgeltgruppe 13 TV-L, zunächst befristet für ein Jahr, eine Verlängerung wird angestrebt; zunächst 19,5 Stunden, eine Aufstockung wird angestrebt)

 

Zu Ihren Aufgaben gehören u. a.:

-    Bearbeitung sämtlicher medienrechtlicher Fragestellungen, u.a. aus den Bereichen Programm, Werbung, Jugendmedienschutz, Plattformregulierung, soziale Netzwerke, Streaming-Angebote und bundesweite TV-Zulassungsverfahren;

- Betreuung medienregulatorischer Angelegenheiten, beispielsweise im Rahmen von Gesetzgebungsverfahren;

-    Wahrnehmung der Telemedienaufsicht (Impressum, Jugendschutz, Werbekennzeichnung);

-    Verwaltungsangelegenheiten, beispielsweise haushaltsrechtliche Fragestellungen;

-    Vertretung der (bre(ma in überregionalen Arbeitsgruppen;

-    Protokollführung in Gremiensitzungen.

 

Unsere Anforderungen:

Sie haben das Zweite Juristische Staatsexamen und sehr gute Kenntnisse im Bereich des Medienrechts. Sie sind medienaffin und begeistern sich für Hörfunk, Fernsehen, Online-Angebote und Fragen rund um soziale Netzwerke. Ihre Stärken sind Informations- und Kommunikationsfähigkeit, soziale Kompetenz, Teamfähigkeit und Begeisterung für die Arbeit mit Menschen und Medien. Sie sind bereit, eigenverantwortlich und kooperativ mit ständig wechselnden Schwerpunkten in einer sich rasant verändernden Medienwelt zu arbeiten und auch dienstliche Reisen wahrzunehmen. Idealerweise haben Sie bereits erste Berufserfahrungen gesammelt.

Allgemeiner Hinweis:

Schwerbehinderten Bewerberinnen und Bewerbern wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang gegeben. Bewerbungen von Menschen mit einem Migrationshintergrund werden begrüßt.

Bewerbungsschluss:

Bitte richten Sie Ihre Bewerbungsunterlagen (Tabellarischer Lebenslauf, Zeugniskopien und ggf. dienstliche Beurteilungen) an die Direktorin der (bre(ma, Frau Cornelia Holsten. Ihre Unterlagen senden Sie bitte in einer Gesamt-PDF-Datei per E-Mail

bis zum 6. November 2018 an info@bremische-landesmedienanstalt.de.

Wenn Sie sich lieber postalisch bewerben möchten, senden Sie die Unterlagen an

Bremische Landesmedienanstalt, Direktorin Cornelia Holsten, Richtweg 14, 28195 Bremen.