31.01.2018

„Wild Wild West?“ ExpertInnenkonferenz an der Gesamtschule-West am Safer Internet Day 2018

Das Internet ist wie der Wilde Westen bei Karl May – endlos, bunt und manchmal ganz schön abenteuerlich. Vor allem Jugendliche sind Profis in der Entdeckung dieser endlosen Weiten. Sie kennen die neusten Trends, Influencer und Gimmicks. Aber wie nutzen sie eigentlich das Internet? Herrscht dort Gesetzlosigkeit wie im Wilden Westen oder werden grundlegende Regeln beachtet? Anlässlich des diesjährigen Safe Internet Day lädt die (bre(ma am 06. Februar 2018 zu einer ganz besondere Entdeckungsreise ein. 

ExpertInnenkonferenz an der GSW

Jugendliche sind nicht nur begeisterte Entdecker des world-wide webs, sondern stecken mit ihrem Wissen häufig Erwachsenen in die Tasche. Jugendliche in ihrer Mediennutzung ernst nehmen, sie als Fachleute der Mediennutzung begreifen und ihr Wissen in Form eines Workshops nutzen – das ist die Basis einer ExpertInnenkonferenz. Im Auftrag der (bre(ma führt das ServiceBureau Jugendinformation am 06. Februar 2018 die ExpertInnenkonferenz als ganztägigen Workshop an der Gesamtschule-West durch. Teilnehmen werden um die 100 SchülerInnen des 7. Jahrgangs. Nach der Begrüßung und Einführung in das Thema „Respekt in digitalen Welten“ sind die SchülerInnen gefragt. Sie recherchieren und diskutieren in ihren Klassen zu selbst gewählten Themen – alles durch Einsatz ihrer eigenen Smartphones oder Computer. Betreut wird dieser Prozess von MedienpädagogInnen und Lehrkräften. Eingebettet ist die ExpertInnenkonferenz in eine Projektwoche der Gesamtschule zum Thema „Sicheres Internet“.

Für Pressevertreter sind Aufnahmen der Gruppenarbeit und der Ergebnispräsentationen der SchülerInnen zwischen 13:00 – 15:00 Uhr möglich.

Das ist noch längt nicht alles. Das Thema „Sicheres Internet“ beschäftigt uns den ganzen Monat:

Auf einen Blick: SAFER  INTERNET  MONAT  IM  LAND  BREMEN

Bei allen Terminen können Sie live dabei sein!

Vertreter der Medien sind herzlich eingeladen, sich die Vermittlung von Medienkompetenz live vor Ort anzuschauen und mit Lehrkräften, SchülerInnen und unseren ExpertInnen ins Gespräch zu kommen. Anmeldungen gerne unter      oder telefonisch unter 0421 – 33 49 40.