Projektbüro Digitalisierung

Mit der Umstellung vom analogen auf das digitale Kabelfernsehen wird in diesem Jahr ein wichtiger Schritt für die digitale Signalverbreitung in privaten Haushalten vollzogen. In Bayern und Sachsen besteht eine gesetzliche Vorgabe für einen Umstieg auf ein digitale Kabelverbreitung von Fernsehen und Radio bis Ende 2018. Dies bedeutet für die Kabelkunden: eine verbesserte Bildqualität und der Ausbau des Programmangebotes.

Um diese Umstellung so reibungslos wie möglich zu gestalten, haben die Medienanstalten mit Verbänden, Kabelnetzbetreiber und Programmanbieter die Initiative „Digitales Kabel“ gegründet. Das Projektbüro der Initiative hat im Januar 2018 ihre Arbeit aufgenommen.

Dieser Zusammenschluss ermöglicht es die Kabelkunden ideal zu beraten sowie die regionalen Akteure durch konkrete Transferarbeit zu unterstützen. Nähere Informationen finden sich in der Pressemitteilung zum Start des Projektbüros „Digitales Kabel“.