Ene mene Mikrofon...

Medien spielen in Lebenswelten von Kindern eine immer bedeutendere Rolle und können sowohl positive als auch negative Auswirkungen unter anderem auf die Sprachentwicklung von Kindern haben. Kinder sind von Medien fasziniert und diese Motivation kann als ein Motor für das Lernen genutzt werden. Sie können sich auch mit Hilfe von Medien kreativ und sinnhaft mit dem Sprechen, (Zu-)hören, mit Geräuschen und Buchstaben befassen. Mediengeräte – vom Fotoapparat bis zum Tablet – und Medieninhalte – von der Bilderbuchgeschichte bis zum Hörspiel – eignen sich sehr gut, um Lernprozesse anzuregen, zu begleiten und Kinder in der Auseinandersetzung mit ihrer Lebenswelt zu unterstützen.

Das praxisbezogene Fortbildungsangebot richtet sich an ErzieherInnen und umfasst zwei Seminartage (jeweils 9 – 17 Uhr).

Thematische Schwerpunkte sind z.B.:
•    Methodenbausteine, Orientierungshilfen und Materialien zum sprachförderlichen Einsatz von Medien
•    Grundlagen des Umgangs mit dem Computer, Tablet, Fotoapparat, Mikrofon und kreative Nutzungsmöglichkeiten
•    Grundlagen und Gestaltungsmöglichkeiten von Word und PowerPoint

Die Veranstaltungen werden vom Blickwechsel e.V. - Verein für Medien- und Kulturpädagogik - durchgeführt.

Die Sockelfinanzierung der Fortbildung übernimmt die Brema. Der Eigenanteil für die Fortbildung beträgt pro Person 50,- Euro.