Das Ruder - Unsere Preisträger*innen 2020

Am 03. September 2020 wurde zum fünften Mal der Medienkompetenz-Preis „Das Ruder" verliehen und das gleich an vier Projekte. Auch dieses Jahr war es uns wieder eine Freude, die Umsetzung der vier innovativen und nachhaltigen Projektideen aus Bremen und Bremerhaven zu unterstützen.

Das sind die diesjährigen Gewinner:

Einen Ruder-Preis hat Maike Su, freie Kunstvermittlerin an der Weserburg Museum Bremen, für das Projekt Hör mal! Mein (Kunst-)Werk als Podcast gewonnen. Das Projekt wird in Kooperation mit der Weserburg, vertreten durch Tom Schoesser und dem Makemediastudios, vertreten durch Britta Düsterhoff, durchgeführt. Die Laudatio hielt Andrea Eck, Vorstandsmitglied der BLG Logistics.

 

Die Wilde Bühne e. V. hat mit dem Projekt Und plötzlich stand die Welt still. Suchtprävention in Zeiten von Corona den Ruder-Preis gewonnen. Die glücklichen Gewinner*innen sind Jana Köckeritz, Michaela Uhlemann-Lantow und Pablo Keller von der Wilde Bühne e. V. Bremen. Die Laudatio hielt Lars Gräßer vom Grimme Institut.

 

Der Matinsclub Bremen e.V. in Kooperation der VHS Bremen hat ebenfalls einen Ruder-Preis erhalten für das Projekt Kreatives Schreiben fürs Internet – Medienkompetenz für Menschen mit und ohne Beeinträchtigung. Die glücklichen Gewinner*in sind Marco Bianchi von Martinsclub und Melanie Öhlenbach von der VHS. Die Laudatio hielt Christoph Linne, Chefredakteur der NordSeeZeitung.

 

Das M2C/Digital Impact Lab hat den diesjährigen Publikumspreis des Ruder-Preis mit dem Projekt Print your World. Der glückliche Gewinner ist Peter Schwartz vom Digital Impact Lab. Die Laudatio hielt Cornelia Holsten, Direktorin der Bremischen Landesmedienanstalt.

 

Hier finden Sie unsere Pressemitteilung.