16.01.2023

Für ein respektvolles Miteinander: brema beteiligt sich an Schul-Projektwoche

Wir alle begegnen in unserem Alltag Menschen, jeen Tag, immer wieder, online oder offline. Respekt und ein rücksichtsvoller Umgang miteinander sind nicht nur in der analogen, sondern gerade auch in der digitalen Welt wichtig. Aus diesem Grund widmet sich die Oberschule an der Julius-Brecht-Allee dem Thema "Respekt" vom 16. Januar bis zum 20. Januar mit einer Projektwoche.

Die brema unterstützt die Schule am 17. und 18. Januar mit insgesamt vier Workshops zum Thema Cybermobbing. Brema-Direktorin Cornelia Holsten betont: "Cybermobbing ist eine hässliche Fratze. Seien es beleidigende Kommentare, das Verbreiten von Gerüchten oder der Ausschluss aus Gruppen in sozialen Netzwerken: Schüler:innen müssen lernen, wie sie sich davor schützen und was sie im Falle eines Falles tun können - egal, ob sie selbst oder die beste Freundin betroffen ist."

In vier Workshops widmen sich Mitarbeiterinnen der brema gemeinsam mit allen Klassen der Jahrgangsstufe 6 diesem Thema. Die Schüler:innen lernen dabei nicht nur die Sicht von Betroffenen kennen, sondern erarbeiten gemeinsam, wie man Cybermobbing vorbeugen kann, lernen ihre Rechte kennen und besprechen, was jede:r einzelne gegen Cybermobbing tun kann. 

Um Cybermobbing in der eigenen Klasse zu verhindern, stellen die Schüler:innen gemeinsam Regeln für die Kommunikation im Klassenchat auf. Dabei legen sie zusammen fest, wie sie in Zukunft online miteinander sprechen wollen und welche Dinge ihnen dabei besonders wichtig sind.